Musikbetonung

Konzept der Musikbetonung

Die Musikbetonung besteht seit 1992 und bietet allen Kindern kostenfreien Instrumentalunterricht sowie verschiedene Ensembles an. 

Durch das Erlernen von Instrumenten in Verbindung mit dem gemeinsamen Musizieren wird u.a.

  • Freude am Musizieren erfahren,
  • Ehrgeiz und Durchhaltevermögen entwickelt,
  • soziale Kompetenz und Teamfähigkeit verbessert,
  • die Konzentrationsfähigkeit erhöht,
  • die Intelligenzentwicklung von Kindern unterschiedlicher kognitiver Begabung gefördert.

Prinzipien

Jede Schüler:in unserer Schule hat das Recht, im Rahmen der gebotenen Möglichkeiten am musikbetonten Unterricht teilzunehmen. Dabei ist vorgesehen, dass ab Klasse 3 jeweils eine Stunde Instrumentalunterricht in Kleingruppen sowie eine Stunde AG Zusammenspiel besucht wird. Besonders interessierte Schüler können auch zwei Instrumente erlernen.

Zur Zeit können wir folgende Instrumente anbieten:

  • Blockflöte,
  • Klarinette,
  • Keyboard,
  • Gitarre,
  • Violine,
  • Trompete,
  • Klarinette,
  • Klavier,
  • ab 5. Klasse Schlagzeug.

Die folgenden Arbeitsgemeinschaften können besucht werden:

  • Chor,
  • Tanz,
  • Trommeln,
  • Flötenensemble,
  • Keyboardensemble,
  • Klarinettenensemble,
  • Gitarrenensemble,
  • Streicherensemble.

Es wird mit den Kindern und Eltern ein Vertrag geschlossen. Damit ist die Teilnahme an den 2 Wochenstunden verbindlich. Der Vertrag gilt in Klasse 3 für ein Jahr und die Kinder können sich danach noch einmal auf ein anderes Instrument und/oder Ensemble umorientieren. Der Vertrag Klasse 4 gilt bis zum Ende der 6. Klasse.

Die Teilnahme wird auf dem Zeugnis gewertet (Prädikat). Für den Kauf der Noten und die Anschaffung/Ausleihe der Instrumente sind die Eltern verantwortlich. Ab Klasse 5 kann die Teilnahme an der Musikbetonung als WUV-Kurs auf Antrag der Eltern anerkannt werden.

Jahrgangsbezogene Übersicht

Klasse 1 

Die Orientierungsphase: In einer der beiden regulären Musikstunden wird musikalische Früherziehung in Kleingruppen durchgeführt.

Klasse 2

Die Kinder erlernen in einer der beiden regulären Musikstunden für jeweils ein halbes Schuljahr Grundkenntnisse an der Blockflöte und am Keyboard.

Klasse 3

Beginn der Musikbetonung: Eine Stunde Instrumentalunterricht sowie eine Stunde Chor, Tanz oder Trommeln.

Klassen 4 bis 6

Eine Stunde Instrumentalunterricht sowie eine Stunde AG Zusammenspiel, Chor, Tanz oder Trommeln.

Allgemeines

  • zum Zwecke der Koordination finden aller 1-2 Monate Fachkonferenzen statt
  • wir integrieren Quereinsteiger:innen und Nachzügler:innen in die Musikbetonung
  • wir ermöglichen es Kindern, die ab Klasse 5 das Gymnasium besuchen, weiterhin an denAG`s Zusammenspiel teilzunehmen (9./10. Stunde)
  • wir fördern das gemeinsame Spiel der AG ́s untereinander
  • wir wollen noch mehr Kinder für die Musikbetonung gewinnen und den Kindern ab Klasse 5 verstärkt altersbezogene Anreize bieten (z.B. Schlagzeugunterricht)
  • wir bearbeiten das musikalische Erbe unseres Namengebers Paul Lincke kindgemäß und studieren es mit den Kindern ein
  • wir erarbeiten eine Schulhymne
  • das Kollegium wird in die inhaltliche Vorbereitung und Durchführung der Musikprojekte miteinbezogen
  • der Fachbereich präsentiert sich im Foyer mit aktuellen bzw. durchgeführten Projekten
  • der Fachbereich arbeitet der Internetpräsentation zu
  • der Fachbereich verstärkt die Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Kontakte zu Kitas, Teilnahme an Veranstaltungen im Kiez/Bezirk)

Traditionelle Veranstaltungen

  • Einschulungsveranstaltung
  • Tag der offenen Tür
  • „Aktion Denkmal“ zum Geburtstag von Paul Lincke (jährlich am 7. November)
  • Weihnachtskonzert
  • Sommerkonzert
  • Auftritt in der Philharmonie – gemeinsam mit anderen musikbetonten Grundschulen
  • musikalischer Elternabend
  • Vorstellung der Instrumente für die Kinder der 2. Klasse in einem kleinen Konzert
  • Unterstützung von Projektwochen, dem Schulfest und der „Pauli-Stunde“
  • Teilnahme an Veranstaltungen (fete de la musique, Kiezfest u.a.)

Ansprechpartner

René Fleischmann
E-Mail: rene.fleischmann@schule.berlin.de

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Scroll to Top
Skip to content